Charakterstrukturen

Energie aufbauen – 40 Tipps

  1. Atem(-übungen)
  2. Meditation
  3. Aura-Soma® Produkte: Pomander, Quintessenzen, Equilibrium-Flaschen, Farbessenzen, ArchAngeloi
  4. Aura-Balance z.B. mit Aura-Soma Produkten
  5. Chakren-Balance  
  6. Selbstermächtigung (z.B. „Zepter der Macht“)
  7. Übungen für den Energieaufbau, Vitalitäts-Übungen, kinesiologische Übungen, Chakren-Übungen
  8. Zentrierung und Ausrichtung
  9. Mantras singen
  10. Ausschwingen von Fremdenergien und Einschwingen von stärkenden Informationen oder Essenzen
  11. Ängste ins Herz nehmen (Liebe ist stärker als Angst)
  12. Klarheit gewinnen über Mission, Vision, Lebenssinn, Bestimmung, Herzenswünsche, Ziele, Lebensaufgaben, -themen, -wege, z.B. durch Numerologie, Aura-Soma, Kabbala, Astrologie, Selbstreflexion
  13. Authentisch sein. Lebe Deine Einzigartigkeit. Was macht Dich einzigartig? Kennst Du Deine Stärken, Talente, Potentiale, Fähigkeiten? Was machst Du gerne und was kannst Du gut? Bist Du mit dem Herzen bei der Arbeit? Kennst und lebst Du Deine Berufung?
  14. Selbstbestimmt statt fremdbestimmt, in welchen Bereichen fremdbestimmt? Welche Rollen „spielst“ Du im Leben? Passen noch alle? Sind es zu viele?
  15. Schnell die richtigen Entscheidungen für sich treffen können (Bodenanker-Übung)
  16. Achtsamkeit mit sich, den eigenen Bedürfnissen und Ressourcen sowie mit anderen entwickeln. Einfühlungsvermögen, auf die innere Stimme hören, im Jetzt sein
  17. Mit der eigenen Energie haushalten: „Energieräuber“ erkennen und meiden bzw. verringern, z.B. Fernsehen, Alkohol, Süßigkeiten… Möglichkeiten des Energieaufbaus, Reinigung, Schutz, Stabilität
  18. Starkes emotionales Engagement: schneller ausgebrannt. Helfersyndrom: eigene Batterie immer wieder aufladen – rechtzeitig und regelmäßig
  19. Auftanken können auf allen Ebenen: Körper, Geist, Seele, physisch, energetisch, emotional, mental, spirituell, ganzheitlich. Was hilft individuell?
  20. Körperkontakt (Massagen, Energie-Massagen, Reiki, Zweisamkeit, gut mit dem Körper verbunden sein…)
  21. Bewegung, Sport (Trampolin, tanzen, schwimmen, Yoga, Rad fahren, laufen, Walking…)
  22. Viel Wasser (ohne Kohlensäure) trinken
  23. Gesunde Ernährung, Zeit lassen beim Essen
  24. Von der Anspannung in die Entspannung, Ausgleich finden, aktiv – passiv, geben – nehmen, Sozialkontakte – Alleinsein/Rückzug. Baden, schwimmen, Natur, Wald, Musik hören, singen, tanzen, Meditation, Spiegelbegleitung, Autogenes Training, Yoga, Qi Gong, Tai Chi, ausreichend erholsamer Schlaf…
  25. Guter Umgang mit Gefühlen und Emotionen, guter Kontakt zu kindlichen Anteilen
  26. Privatsphäre, wieder auftanken können, Rückzug daheim, freie Zeit mit Partner, Kind, Familie, Freunden verbringen, gemeinsames Lachen ist gesund, verbindet und baut Stress ab, Work-Life-Balance)
  27. Gesunde Abgrenzung, nein sagen, die eigenen Grenzen kennen und respektieren
  28. Nicht ständig unterbrechen und stören lassen (nicht ständig Mails checken / Facebook…, Arbeit von zu Hause gut organisieren, Räume trennen, nicht immer erreichbar sein
  29. Pausen als Pausen nutzen und nicht das Handy checken
  30. Leben nach dem eigenen Biorhythmus (Frühaufsteher, Langschläfer, wann am meisten Energie?)
  31. Entrümpeln, Freiraum schaffen, sich nicht um so vieles kümmern müssen
  32. Übungen zum Loslassen
  33. Einzelkämpfer (evtl. fehlender Rückhalt, Partner, Familie, emotional, finanziell…)
  34. Arbeit delegieren / outsourcen, Vorsicht: Kontrolle, Perfektionismus, alles selbst machen wollen, Überforderung
  35. Selbstzweifel reduzieren, Selbstwert stärken
  36. Gedankenkontrolle, Positives Denken, Unterstützung z.B. durch CQM
  37. Charakterstruktur erkennen und ausbalancieren (z.B. mit CQM)
  38. Klare, positive, erreichbare Ziele formulieren und visualisieren. SMART-Formel. Ziele erreichen mit CQM oder Systemischem Coaching.
  39. Nicht verzetteln, keine Aufschieberitis, Prioritäten setzen und daran halten
  40. Energie-Collage (was gibt Dir Energie? Erinnerung, rechtzeitig aufzutanken…)

Energie aufbauen 40 Tipps

 

Tipp: Interessante Website zum Thema Selbstbewusstsein stärken, Infos finden auch auf Facebook. Empfehlenswert ist z.B. der Selbstbewusstseins-Test.

 

Regina Herhoff, Dolfosan Coaching

Gesundheitspraktikerin (BfG/DGAM)

Gesprächsbegleitung und Energiearbeit,  Individuelle Begleitung und Workshops

Triebweg 22, 69412 Eberbach

Fon      06271 – 8075658,   Mail     info@dolfosan.de

Web    www.dolfosan.de

 

Facebook    http://www.facebook.com/pages/Regina-Herhoff-Dolfosan-Coaching/585591964801992

und https://www.facebook.com/ReginaHerhoffDolfosanBusiness

 

Meine Angebote für den Mentalkörper

Angebote für mehr Klarheit und Selbsterkenntnis

  • Visionsarbeit und Zieldefinition, Visionen erarbeiten, Vision Board / Zielcollage, Kriterien für die Zieldefinition
  • Zeit-, Energie- und Lebensmanagement
  • Spiegelgesetze und kosmische Gesetze
  • Numerologie (Analysen, Beratung, Workshop)
  • Kreativitätstechniken
  • Energieaktivierung: bereit sein für Veränderungen
  • EFT Emotionale-Freiheit-Technik
  • CQM Chinesische Quantum Methode
  • Elemente des NLP z.B. das Gehen auf der eigenen Timeline / Lebenslinie
  • Mental-Reiki
  • Charakterstrukturen erkennen und balancieren
  • Loslassen lernen
  • Begleitung durch Aktives und konzentriertes Hinhören: Counselling
  • Mentaltraining für die Gesundheit
  • Aura-Soma® Quintessenzen
  • Visionen für das neue Jahr (Workshop)
  • Einzel-Workshops (Standortbestimmung und Vision; Erkennen und entfalten Sie Ihr Potential; Kennen Sie Ihre Wünsche, Visionen und Ziele?; Erkenne und lebe Deine Einzigartigkeit; Lebe Deine Berufung
  • Die einzigartige Berufung leben (Workshop)

Für Fragen oder Terminvereinbarungen bitte mailen an info(at)dolfosan.de

 

Kennen Sie Ihre Charakterstruktur?

Wissen Sie, welche Charakterstrukturen es gibt und kennen Sie die Schwächen und Stärken der einzelnen Strukturen? Was ist Ihre dominante Struktur? Die dominante Struktur entwickelt sich bereits in der Zeit im Mutterleib und in den ersten 3 Lebensjahren. Um unser (Über-)Leben zu sichern, haben wir uns einen schützenden Charakter zugelegt. Die Frage ist, ob dies noch förderlich oder eher hemmend ist. Die Merkmale und Eigenschaften der Charakterstrukturen sind nicht immer bewusst. Wie frei sind Sie in Ihrem Verhalten und in Ihren Entscheidungen?

Das Wissen um die eigene Charakterstruktur ermöglicht Selbsterkenntnis, und das Wissen  um die Strukturen der Menschen, die Ihnen nahestehen, ermöglicht einen achtsameren, verständnisvolleren Umgang miteinander.

Folgende Charakterstrukturen (nach Wilhelm Reich) gibt es:

  1. Denkorientiert / Schizoide
  2. Leistungsorientiert / Rigide
  3. Kontrollorientiert / Psychopath
  4. Belastungsorientiert / Masochist
  5. Bedürfnisorientiert / Oral

Bei Interesse gibt es einen Test zum Ausfüllen und Auswerten. Danach wird die Verteilung der Charakterstrukturen bzw. Körpertypen ersichtlich. Die eigenen Ängste und das eigene Verhalten werden besser verständlich. Typische Mentalprogramme, Qualitäten, Kernaussagen und Redewendungen sowie das  Verhalten in Beziehungen mit anderen kennzeichnen die Strukturen.

Um freier zu werden und um eine Balance in die Strukturen zu bringen kann CQM, die Chinesische Quantum Methode unterstützend wirken.   Termin vereinbaren

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031