Dolfosan News Januar 2020

1. Angebot des Monats Januar

a) Anwendungen: CQM Coaching, auch per Telefon oder Skype, 60 Minuten statt 80 nur 76 Euro

Termin vereinbaren

b) Produkte:

Aura-Soma® Equilibrium-Flaschen 50 ml statt 33,30 Euro nur 32 Euro und Chakren-Set (7 x 50 ml) statt 233 nur 224 Euro
Weitere Informationen zu Aura-Soma® Produkten, Preisen und Bestellung sowie Aura-Soma® Beratungen.

  1. Termine, Workshops

Workshops, Messen 2020 https://www.dolfosan.de/uploads/media/Termine_2020.pdf

Mehr Energie – Aktivierung und Balance der Chakren durch Körperübungen, Tanz, Tönen, Meditation… Sie erleben verschiedene Techniken der Chakren-Balance, z.B. mit Aura-Soma® Produkten und Edelsteinen. Sa. 01.02.2020, 10-19 Uhr, 95 Euro

https://www.dolfosan.de/uploads/media/Workshop_Mehr_Energie_Aktiverung_und_Balance_der_Chakren_2020.pdf

Im Überblick – das Aura-Soma Farbsystem (Theorie) Aura-Soma® Entwicklungsgeschichte und 5 Säulen, Merkmale, Nutzen, Sets innerhalb der Equilibriumöle, Inhaltsstoffe, Anwendung, Wirkung, Möglichkeiten der Aura-Soma Beratung, Zusammenhänge z.B. mit Numerologie, Aura-Soma Meditationen. Nutzen Sie mit dem Aura-Soma® Colour Care System Farben als Schlüssel zu Ihrem Unterbewusstsein und für mehr Wohlbefinden.      Sa. 14.03.2020, 10-18 Uhr, 95 Euro

https://www.dolfosan.de/uploads/media/Workshop_Im_UEberblick_das_Aura-Soma_Farbsystem_2020.pdf

Vorschau:

Dolfosan Coaching beim 9. Gesundheitstag der Johannes-Diakonie, Schwarzbach Schule, Schwarzach, 09.04.2020, 9-16 Uhr

Festival der Sinne, Birkenau-Reisen, Südhessenhalle, Sa. 25. April von 11-19 Uhr und So. 26. April 2020 von 10-18 Uhr.

  1. CQM Erlebnisabend

Gabriele Eckert demonstriert, wie unbewusste Gedanken und Informationsmuster unsere Gesundheit, unsere Beziehungen, unsere Entscheidungen im Berufsleben und alle anderen Lebensbereiche beeinflussen. An Teilnehmern aus dem Publikum zeigt sie, wie man diese Muster auflösen kann und welche Auswirkungen dies auf unser Befinden und Leben hat. Erleben Sie, wie durch CQM Ihre Lebensqualität erheblich verbessert werden kann.

„Leichtigkeit statt Stress“                                                     Für Fragen und Platzreservierungen:
Freitag, 31. Januar 2020                                                     Thomas Stocker
nestor Hotel Neckarsulm                                                     Tel. 0049 (0) 7948 94 19 674
Sulmstraße 2                                                                       E-Mail: info@t-stocker.de
74172 Neckarsulm

Erlebnisabend Neckarsulm

Nähere Informationen zu den genannten Erlebnisabenden entnehmen Sie bitte dem Link. (Quelle: HyperVoyager GmbH & Co. KG)

  1. Interessantes

Unerwartete Entdeckung: Unser Körper heilt Wunden anders als bislang gedacht
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/unerwartete-entdeckung-unser-koerper-heilt-wunden-anders-als-bislang-gedacht20191202

Angst im Gesicht | Auswege und Hoffnung  / Eric Standop https://www.youtube.com/watch?v=ucj8vJrlDdE&feature=youtu.be

Studie offenbart: Pflanzen “schreien” unter Stress
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-offenbart-pflanzen-schreien-unter-stress20191208

NASA-Sonnensonde „Parker“ liefert neue Einblicke in die Physik unserer Sonne
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/nasa-sonnensonde-parker-liefert-neue-einblicke-in-die-physik-unserer-sonne20191210

Astronomen rätseln über 100 verschwundene Sterne
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/astronomen-raetseln-ueber-100-verschwundene-sterne20191217

Neuste Messungen: Nordpol wandert weiter Richtung Sibirien
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/neuste-messungen-nordpol-wandert-weiter-richtung-sibirien20191220

Das Mondenjahr 2020
„Am 12. Januar 2020 findet die epochale Dreifachkonjunktion von Pluto, Saturn und Jupiter im Steinbockzeichen auf 22,46 Grad statt. Pluto und Saturn standen zuletzt 1982 in Konjunktion in der Waage auf 27,35 Grad, das war damals ein Neubeginn in eine mediale-vernetzte Welt, E-mail und in das Internet. 2001 befanden sich schließlich Pluto und Saturn in Opposition, als das World Trade Center in Schutt und Asche brach, ein Bewusstsein des Terrorismus in die Welt kam und erste Antipathien zur globalisierten Welt deutlich wurden. 2009/10 standen beide im abnehmenden Quadrat – die große Rezession erreichte ihren Höhepunkt. Diese abnehmende Entwicklung setzte sich fort bis zum Durchgang der beiden Langsamläufer zur heraufziehenden Konjunktion im Steinbock. Ein alter Zyklus von Pluto und Saturn geht jetzt zu Ende und ein neuer, 33 Jahre dauernder (bis 2053/54) beginnt. Was wird sich wandeln? Wie wird dieser Neubeginn aussehen?  Was verbirgt sich hinter diesem herausfordernden Reset-Knopf? Pluto steht für den natürlichen und ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen. Unerlöst steht Pluto für Krisen, Tod, Macht, Fanatismus, Überwachung, Gewalt, Zerstörung oder Ohnmacht (Kriege, Unterdrückung, diktatorische oder populistische Staaten), erlöst für Herzensoffenheit, Verständnis und Herzensmut (Vision einer neuen gerechten Welt, Respekt vor allen Menschen und Lebewesen oder unserer Umwelt). Im Erdzeichen Steinbock möchten diese Ideen manifestiert oder festgeschrieben werden. Wir haben die Wahl! Die positive Idee für uns selbst und unsere Mitmenschen wäre gute Grundlagen für Herzensmut, Mitmenschlichkeit und Respekt vor uns selbst und allen anderen Lebewesen zu definieren und auch solche Prozesse und Gesetze zu initiieren… Saturn in seinem Heimatzeichen Steinbock steht für Disziplin, Klarheit, Ordnung, Strukturen, Konzentration, Abgrenzung und auch Erkenntnis sowie Überblick ganzheitlicher Zusammenhänge. In negativer Auslösung kann die Konjunktion mit Pluto diktatorische und gewaltsame Kontrollsituationen festschreiben. Positiv erlebt gibt uns Saturn zusätzliche Energie an die Hand, für Klarheit, Sicherheit, Ausdauer, Zuverlässigkeit und Verantwortung für uns selbst und die Welt einzustehen, denn wir müssen einiges ändern, wenn wir langfristig in Harmonie mit uns selbst und in der Welt leben möchten.

Saturn im Steinbock in Konjunktion zu Pluto ist eine Einladung, unser Herz zu öffnen – und so können wunderbare Transformationsprozesse in die Welt kommen. Es fragt sich nur, in wie weit diese Ideen sich manifestieren können und Gehör finden – denn der Populismus und absolutistische Tendenzen sind in diesen Tagen noch immer mächtig und kräftig. Dann könnte die alte Volksweisheit zutreffen – „wer nicht hören will, der muss fühlen“. Den Gesetzen der Heilung und der Liebe kann niemand aus dem Weg gehen, weder Aktienmärkte, noch Volkswirtschaften, noch wir selbst als individuelle Menschen… Der dritte im Bunde in Konjunktion mit Pluto und Saturn ist Jupiter. Er steht im Negativen für Übertreibung und Maßlosigkeit, aber in positiver Sichtweise im irdischen Steinbockzeichen hilft er uns, weisheitsvolle Strukturen, Kraft, Glück, Segen, Weisheit und Fülle in uns und um uns herum zu lancieren, sobald wir ein offenes Herz zeigen. Jupiter ist die kosmische Einladung, sich der Welt zu öffnen. Die Menschen wollen Veränderungen und erhöhen Ihre Forderungen mit Pluto im Steinbock an die Entscheidungstragenden, Wirtschaft und Umweltpolitik umzustrukturieren (umweltbezogene, soziale und politische Reformatoren). Die Verantwortlichen wollen das aber nicht immer und versuchen ihrerseits, ihre Forderungen und Besitzverhältnisse zu konservieren oder gar auf Machtsystemen basierend auszubauen (totalitäre, diktatorische, autokratische oder populistische Systeme und Staaten). Möglicherweise kommt dieser Gegensatz nicht ohne Heilungskrisen aus… Pünktlich zur Wintersonnenwende 2020 werden wir sicherlich Genaues wissen, wenn ab 17. Dezember 2020 die beiden Chronokratoren („Zeitherrscher“) Jupiter und Saturn gemeinsam aus dem Steinbock in den Wassermann laufen und am 21. Dezember 2020 auf 0,29 Grad eine Konjunktion bilden. Seit 1802 fanden diese Konjunktionen in Erdzeichen statt – und jetzt zum ersten Mal seit 800 Jahren wieder in einem Luft-Zeichen. Während Steinbock Althergebrachtes festklopft, steht Wassermann für den Aufbruch in eine neue Zeit, für neue Ideen, soziale und gemeinschaftliche Ansätze. Definitiv müssen wir umdenken lernen und uns verändern in Richtung Offenheit und in Richtung eines positiven Miteinanders, wenn wir diesen Zeitenwechsel richtig einläuten wollen… So wird es Zeit, auch uns selbst zu transformieren und zu verändern, wollen wir und authentisch aufstellen und zeigen… Die nächste 200-jährige Ära wird sich in den Luft-Zeichen abspielen…. Die Phase des Übergangs hat mit der Wintersonnenwende 2019 begonnen!“  (Quelle: Newsletter, Ausblick auf ein spannendes 2020 vom Zentrum Neue Horizonte, http://wolfgang-k-fischer.de/zeitqualitaet-2018/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=Newsletter+2019-12-22T13%3A51%3A26%2B01%3A00)
DIE AKTUELLE ZEITQUALITÄT  „Manche Märchen und Mythen erzählen von einer Heldenreise, während der jemand herausfordernde Prüfungen ablegen, unbekannte Ozeane überqueren oder gefährliche Begegnungen mit Mächten der Unterwelt überstehen muss. In der Regel geht es gut aus, und es folgt die Heimkehr mit einem wertvollen Geschenk, einem magischen Gegenstand oder mit gesegneter Weisheit. Die astrologischen Konstellationen im Januar und im ganzen Jahr 2020 haben alle Zutaten einer solchen Geschichte. Die Zeitqualität ist ausserordentlich in ihrer Intensität. Es ist zwar kaum anzunehmen, dass wir alle plötzlich zu Helden und Heldinnen werden. Wir werden in den nächsten Monaten jedoch zu Zeugen von tiefgreifenden Umwälzungen im gesellschaftlichen Leben.
Die dominante Konstellation ist die Konjunktion von Saturn und Pluto in Steinbock, die am 12. Januar exakt wird. Jetzt wird überdeutlich, welche Fundamente unseres Zusammenlebens zu brüchig geworden sind, um noch verlässliche Stabilität bieten zu können. Korrekturen sind unvermeidlich. Dort, wo sie verweigert werden, sind Auseinandersetzungen zu erwarten. Der persönliche Weg könnte so für einige Zeit durch anspruchsvolles Gelände führen, wo es auf jeden Schritt ankommt, so wie es auch die Heldin und der Held auf ihrer Reise erfahren müssen. Unter Umständen ist der Handlungsspielraum beschränkt, denn vieles ist nun für einige Zeit den Gesetzen der Notwendigkeit unterstellt.

Die Konjunktion von Saturn und Pluto wird am 10. Januar vom Vollmond auf der Achse Krebs-Steinbock eingeläutet, mit einer Halbschatten-Mondfinsternis. Der Krebsmond macht uns darauf aufmerksam, dass gesellschaftliche Strukturen und Regeln nur einen Sinn ergeben, wenn sie dem Menschen dienen. Am 13. Januar steht die Sonne direkt auf der Konjunktion der beiden Planeten, auf 23° Steinbock. Licht und Schatten ringen während dieser Zeit intensiv um die Hoheit. Es handelt sich um eine Zeit der Initiation, in der sich das innere Licht deutlich zeigen kann – ein erster Höhepunkt in einem Jahr, welches uns noch einige weitere Zutaten einer echten Heldenreise bieten wird.

In den weiteren Januar-Tagen ist zwar kaum mit Entspannung zu rechnen, zumindest jedoch mit einer Lösung aus der Erstarrung. Am 20.1. tritt die Sonne in den Wassermann ein und bildet am 23.1. ein Quadrat zu Uranus in Stier. Nach der Erfahrung der bleiernen Schwere der letzten Tage werden nun wieder kreative und freiheitliche Kräfte aktiv, vor allem zur Zeit des Neumondes in Wassermann am 24.1.“ (Quelle: Astrodienst Newsletter Januar 2020 – Neues Horoskop – Aktuelle Zeitqualität, © 2020 Astrodienst AG / www.astro.com, Schweiz)

„Auch ohne die Astrologie ist uns wohl allen mehr oder weniger bewusst, dass wir uns in einer sehr dramatischen Zeit befinden, womit nicht nur der Klimawandel gemeint ist. Politisch brennt es in der Welt an allen Ecken und Enden, und auch bei uns treten radikale Kräfte immer mehr in den Vordergrund und bedrohen damit unsere Meinungsfreiheit und mühsam erworbene Demokratie. Manchmal hat man das Gefühl, als würde die Dunkelheit, die astrologisch in Form dieser momentanen Saturn-Pluto-Konjunktion angezeigt ist, die Oberhand gewinnen. Doch gerade ihr dürfen wir uns nicht ergeben. Wichtig ist es vor allem, sich von den vielen negativen Meldungen, die tagtäglich über die Nachrichten auf uns einprasseln, nicht herunterziehen zu lassen. Gerade weil wir in einer Zeit der großen Herausforderungen leben, brauchen wir positive Gedanken und Zuversicht, um in unserem Leben und in unserem privaten Kreis Gutes anzustoßen. Das ist unsere erste und wichtigste Aufgabe. Ich bin mir sicher, dass wir gerade jetzt und in diesem oftmals schwierigen, aber auch extrem energievollen Jahr 2020 mehr denn je erreichen können, sofern wir kreativ sind und dem Guten verpflichtet bleiben.
Der Januar beginnt zunächst recht gut. Wir haben seit Silvester eine Merkur-Jupiter-Konjunktion am Himmel, was viel mit positiven Gedanken zu tun hat und uns hilft, unsere Vorsätze und Pläne im Kopf zu behalten, vielleicht nochmal klarer zu formulieren und dann auch in die Tat umzusetzen…

Wir haben ein in jeder Hinsicht extremes Jahr vor uns, in einer Zeit, in der es viele Umbrüche gibt. Für die Umbrüche steht zunächst noch die Krisenkonstellation, die Konjunktion von Saturn und Pluto, die jetzt im Januar gradgenau ist und auch noch von Sonne und Merkur begleitet wird. Bei allem, was passiert, steht der Neuanfang dahinter. Auch Saturn im Wassermann hilft uns, dringende Reformen in der Welt und auch bei uns selbst durchzuführen.

Die besondere Konstellation: Die Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft

Der Januar ist von seinen Aspekten und Konstellationen sicherlich einer der schwierigsten Monate im gesamten Jahr 2020. Einige Tage haben es dabei besonders in sich. Am 10. taucht zunächst eine Halbschatten-Mondfinsternis im Krebs auf, die Sonne, Merkur, Saturn und Pluto im Steinbock gegenübersteht. Am 12. und 13. ist dann die Konjunktion zwischen Saturn und Pluto exakt und wird in diesen Tagen zusätzlich von Sonne und Merkur begleitet. Es muss gewiss nichts Schlimmes passieren, aber, es können sich Krisen zumindest enorm zuspitzen. Das Gute daran ist, dass viele von uns nun erst erkennen, wo sie in ihrem Leben den Hebel ansetzen müssen, was es zu verändern gilt, wo wir unter Umständen endlich loslassen müssen. Krisenhafte Momente sind oft ein Segen, weil sie uns den Blick für unseren ganz persönlichen Weg öffnen.“ (Quelle: Allgeier Verlag GbR, Dießen)

MAYA-ZEITbeGLEITER Jänner 2020:

„Die Schwingungsfrequenz AKBAL,BLAUE NACHT führt uns vom 11.-23.1. in die Tiefe unserer Seele, wo zwischen totaler Finsternis und grellstem Licht alles möglich ist. Krisen bewirken oft heftige Schwankungen oder auch temporäre Verdunkelung, die sogar bis zu einem inneren Sterbeprozess wahrgenommen werden kann. Spätestens da merken wir, dass es jetzt in unserem Wachstum um´s „Eingemachte“ geht. Bitte nicht missverstehen! Das bedeutet keineswegs Euren Untergang selbst wenn es sich so anfühlt! Es ist vielmehr eine Art Initiation, emotionale Vorbereitung auf Durchbruch, Befreiung, Erleuchtung. Wundert Euch also nicht, sollte Euch in dieser Zeitwelle so gar nicht nach Feiern zumute sein. Rückzug in die Kuschelecke, viel Schlaf und innere Leere ist der schnellste Weg bald wieder wie Phönix aus der Asche zurückkehren zu können. Beste Tage für Meditation, Channelings, Heilbehandlungen, uvm. Meidet Smalltalk bzw. Zeit-& Energiefresser-Dates. Nur die Konzentration nach Innen führt Euch in Euer Licht! Vertraut auf Eure Intuition.

Vom 24.1.-5.2. wirbelt CIB, der GELBE KRIEGER durch unseren Kopf. Warum heißt er wohl Krieger? Weil er weiß was er will! Seine stärkste Waffe (Potenzial) ist nämlich sein Wille, den er uns in diesen Tagen pur zur Verfügung stellt. Die Gefahr ist halt, dass wir leider sein All-Wissen & -Weisheit übersehen. Das hat verheerende Folgen. Wir erleben, wie sich uns viele Widersacher und widerspenstige Situationen in den Weg stellen. Verflixt noch `mal!, denken wir und ärgern uns routiniert. Wir erkennen vielleicht sogar, dass wir jetzt stur und voll kopfgesteuert sind und doch können wir diese Teufelchen derzeit schwer bändigen. Hier mein Rat: Cib´s erhabene Führung stammt teilweise aus seiner Intuition! Dem Kontakt zu kosmischen Bibliotheken und der Demut, sich dem Göttlichen Willen beugen zu können. Dazu verhilft Euch jede Art von Meditation in der Eure Gedanken zum Schweigen gebracht werden, Entspannungsübungen, bei denen Ihr Mind-leer werdet. Techniken, durch die Härte, Kontrolle und Kampf in Euch kapitulieren. Ich geb´s zu, nicht gerade easy, jedoch exakt der richtige Weg in weise Willenskraft!“ (Quelle: © 2020 – KAMIRA Eveline Berger – www.lichtkraft.com)

Feuerwerk 4 feuerwerk 4 (2)

 

 

 

 

 

Herzliche Grüße und alles Gute für 2020

Regina

Regina Herhoff

Dolfosan Coaching – Lebe Deine Einzigartigkeit
Coaching und Energiearbeit,  Individuelle Begleitung und Workshops
Gesundheitspraktikerin (BfG/DGAM)
Triebweg 22,  69412 Eberbach
Fon   06271 – 8075658,  Mail  info@dolfosan.de,    Web  www.dolfosan.de,     Blog  blog.dolfosan.de 

Kostenfreier Newsletter  http://www.dolfosan.de/aktuelles/newsletter.html
XING-Profil  https://www.xing.com/profile/Regina_Herhoff

Twitter https://twitter.com/Regina_Herhoff

Präsentation https://www.dolfosan.de/uploads/media/Praesentation_Regina_Herhoff_Dolfosan_Coaching_2019.pdf

Facebook https://www.facebook.com/ReginaHerhoffDolfosanCoaching  und https://www.facebook.com/ReginaHerhoffDolfosanBusiness

Impressum http://www.dolfosan.de/impressum.html

Datenschutzerklärung http://www.dolfosan.de/datenschutz.html