Dolfosan News Juni 2020

Anwendungen: Aura-Soma® Beratung, 60 Minuten statt 80 Euro nur 76 Euro

Erleben Sie Farben als Spiegel Ihrer Seele, als Schlüssel zu Ihrem Unterbewusstsein und als Unterstützung für Ihre Persönlichkeitsentwicklung.

Termin vereinbaren
Produkte: Aura-Soma® Equilibrium-Flaschen, 50 ml statt 33,30 Euro nur 32 Euro und Chakren-Set (7 x 50 ml) statt 233 nur 224 Euro

Weitere Informationen zu Aura-Soma® Produkten, Preisen und Bestellung sowie Aura-Soma® Beratungen.

 

Aura-Soma® Flasche B118

Meine ersten Gedanken zur neuen Flasche

Sehr leicht, lichtvoll, warm, schön, umhüllend, sensitiv, auf ihre Art kraftvoll und doch sanft. Themen wie unerwiderte Liebe, soziale Distanz, mangelnde Selbstliebe, Mitgefühl auch für uns selbst, Wärme. Transformation, Transmutation, Veränderungsprozesse, alte Glaubens- und Verhaltensmuster oder Süchte und Co-Abhängigkeiten transformieren, Heilung, Spiritualität, Verbindung zum Göttlichen, Meditation.  Hellviolett kann helfen, Ängste zu transformieren. Auch kann es dabei unterstützen, Schocks und Traumata zu überwinden. Verbindung zu Erzengel Sandalphon B98 hellviolett / koralle

B118 meine ersten Gedanken zur neuen Aura-Soma Flasche (weitere Infos)

Weitere Informationen zu Aura-Soma® Produkten, Preisen und Bestellung sowie Aura-Soma® Beratungen.

B118 einsB118 drei

 

 

 

 

 

Interessantes
10 Powerful Mantras That Will Transform Your Life
https://meditativemind.org/10-powerful-mantras-that-will-transform-your-life/?fbclid=IwAR0RiooHNKKZ4W91WAbgIRhUkS-Lp2TBLp_DQ1fd71yx7ma0Zbxk8wJklEA

Ewilpa Stiftung EssbareWildpflanzenParks https://www.ewilpa.net/

Rechtsgutachten: Wird der Heilpraktiker-Beruf abgeschafft?
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/rechtsgutachten-wird-der-heilpraktiker-berufs-abgeschafft20200513

Entdeckt: Erdnächstes Schwarzes Loch ist sogar mit bloßem Auge zu „sehen“
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/entdeckt-erdnaechstes-schwarzes-loch-ist-sogar-mit-blossem-aus-zu-sehen20200506/

Rätsel um wandernden Nordpol gelöst?
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/raetsel-um-wandernden-nordpol-geloest20200511
Deshalb könnten wir ab jetzt leuchtende Nachtwolken sehen https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/leuchtende-wolken-am-himmel-100.html8779
Elternbäume geben “Erinnerungen” an Nachwuchs weiter https://www.newslichter.de/2020/05/elternbaeume-geben-erinnerungen-an-nachwuchs-weiter/
Wissenschaftler bestätigen: Die Seele stirbt nicht – sie geht zurück ins Universum https://bewusst-vegan-froh.de/wissenschaftler-bestaetigen-die-seele-stirbt-nicht-sie-geht-zurueck-ins-universum/?fbclid=IwAR2z0HKHJRRDrubWloKvrGDkXgmiAT1Lc4_ur4v3M9LC9spbzVHxrulVwqU

Welcome Soulbusiness – Der Existenzgründerkongress zum Durchstarten https://summit.hoffmann-sabine.de/
Der Fluss und die Angst, https://www.newslichter.de/2020/05/die-angst/
Masken | Wie sie uns verändern, Eric Standop https://www.youtube.com/watch?v=gaMdjasmBCw&feature=youtu.be
Corona und Homöopathie: Türkische Wissenschaftler von BÜTAD veröffentlichen erste Studie zum Einsatz von Homöopathie gegen Covid-19 in Zusammenarbeit mit Hahnemann-Gesellschaft/ Ergebnis: 83 % der Patienten gesundeten
https://homoeopathiewatchblog.de/2020/04/09/tuerkische-wissenschaftler-veroeffentlichen-die-weltweit-erste-studie-zu-einsatz-von-homoeopathie-gegen-covid-19-in-zusammenarbeit-mit-hahnemann-gesellschaft/?fbclid=IwAR0zcv7P3rHNW3yQGULmjl2oP6IIWATHnX6CCMQ5qaG62hgOvirSkIrVuDg

One Spirit Magazin, Corona Special Teil 3, https://onespirit.de/osmag_01_20_3/index.html#issue/1

MAYA-ZEITbeGLEITER Juni 2020:

CIMI, der WEISSE WELTENÜBERBRÜCKER bietet uns vom 3.-15.6. auf allen Ebenen Entspannung an. Daher, aktueller Therapieplan: Heilsames Loslassen. Na super, voll Inbrunst stürzen wir uns sofort ins „dringliche“ Entrümpeln, Fasten, Reinigen … um schon nach kurzer Zeit wieder einzubrechen. Halloooo, loooooslassen, heißt loslassen! Zuerst lassen wir von der täglichen Hetze los und unser Blutdruck darf sich senken, dann lassen wir von utopischen Zielen los und wir können tiefer atmen, dann verspüren wir höchstwahrscheinlich bleierne Müdigkeit und schlaaaaaafen wann immer es möglich ist, dann nehmen wir uns Zeit gesünder zu kochen und zu essen, dann …! Wir schaffen es doch glatt aus ganzheitlichem Befreien, einen verkrampften Wettbewerb zu veranstalten. Wer hat bereits Dies&das erledigt, wie äußerlich aalglatt haben wir den Körper getrimmt, wie leergeräumt sind unsere Wohnungen, uvm. Diese Trends mit ganzer Kraft zu verfolgen geht zu 100% an der Sache vorbei! Denn die Außenwelt ist exakter Spiegel der Innenwelt und ihre Bereinigung braucht eben Zeit & geistiges Loslassen! Und was hält Dich innerlich noch fest?

Die Schwingungsfrequenz CAUAC, der BLAUE STURM rüttelt uns vom 16.-28.6. auf. Diese Tage sind essentiell wichtig bewusst zu durchleben, sich eventuell auch kurze Notizen zu machen. Weil dieser Archetyp das nahende Maya-Jahr vom 26.7.2020-24.7.2021 bestimmen wird! Wir können damit in letzter Minute einen persönlichen Rundumblick einholen. Das ist mega-wertvoll wenn man bedenkt, dass Cauac extrem intensiv, spontan und verändernd bis an die Wurzel wirkt. Man kann sich also auf einiges heilsames Chaos und überfällige Umgestaltung gefasst machen. Akzeptiert am besten gelassen, dass jetzt keine endgültigen Entscheidungen fallen können, Menschen ihren angestauten Emotionen Luft verschaffen müssen um nicht zu platzen und es global scheinbar gefährlich unsicher werden kann. Er ist wahrlich der Retter in der Not des Stillstands! Totale Umwandlung ist oft der lebensspendende Impuls, der Absterben verhindert. Schaut zurück in der Historie bzw. in Eurem Leben und Ihr werdet sein Geschenk (jedes 4. Jahr) erkennen. Bitte anschnallen und auf zu neuen Ufern!

Vom 29.6.-11.7. zieht uns EB, der GELBE MENSCH intellektuell in seinen Bann. Es scheint plötzlich so, als ob es unzählige Punkte gäbe, über die man sich Gedanken machen müsste. Ok, tut das, doch dann vergeudet Ihr wertvolle Zeit um Euch als geistige Wesen aus der 3D-Sorgenwelt zu befreien. Sie ist nämlich nur ein Mind-Konstrukt, das Ihr ganz easy umprogrammieren könntet. Wie? Durch Eure Überzeugung positiver Lösungen, Entwicklung aus der Freude heraus, dem Widerstand Euch nicht unterkriegen zu lassen – Ihr schlicht und einfach Euren freien Willen für Wohlstand, Glück und Erfolg einsetzt. Ihr seid jetzt der Boss! Seine Bestimmung zu bestimmen war niemals leicht, völlig klar. Aber genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen, zwischen denen die mutlos aufgeben und jenen, die unbeirrt ihr Ziel verfolgen. Achtung vor voreiligem Bewerten und Urteilen. Das ist typische Verführung, Euren brillianten Verstand mit dem Prinzip der Trennung, Destruktivität und Angst zu infizieren. Keine Meetings, wichtigen Termine, Versöhnungsgespräche, etc. Mentale Verwirrung und Missverständnisse verhindern ev. Lösungen!   (© 2020 – KAMIRA Eveline Berger – www.lichtkraft.com)

Sternennews: Überprüfen und reflektieren, https://www.newslichter.de/2020/05/sternennews-ueberpruefen-und-reflektieren/

Prognose für das Jahr der Metall-Ratte – die besten Strategien für 2020 – Video | Sun Dragon https://www.youtube.com/watch?v=WocY2LvfY6A
 
DIE AKTUELLE ZEITQUALITÄT
Die ersten beiden Juni-Wochen bringen einiges an unterschwelliger Spannung und Verwirrung mit sich. Am 3. Juni stehen Sonne und Venus in den Zwillingen in Konjunktion und bilden ein Quadrat zu Mars in den Fischen. Trotz vieler schönen Worte bleibt so mancher Zweifel bestehen. Vor allem der Schütze-Zwillinge-Vollmond vom 5. Juni (mit einer Halbschatten-Mondfinsternis) im Quadrat zu Mars und Neptun deutet auf eine Zeit mit heftigen Diskussionen über Wahrheit und Irrtum hin. Merkur bildet in der gleichen Zeit ein Quadrat zu Chiron. Glauben Sie nicht alles, was Sie hören, aber auch nicht alles, was Sie denken!

Wenn am 11. Juni die Sonne im Quadrat zu Neptun und zwei Tage später Mars in Konjunktion zu Neptun steht, könnten sich da und dort Gefühle der Hilflosigkeit ausbreiten. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn sich die Dinge nicht so entwickeln, wie Sie erwartet haben, sondern gönnen Sie sich bewusst eine kürzere oder längere Verschnaufpause. Merkur wird am 18. Juni rückläufig (bis zum 12. Juli). Bis auf Mars bewegen sich nun alle persönlichen Planeten rückwärts durch den Tierkreis – es ist eine gute Zeit, um das Geschehen der letzten Monate zu verarbeiten.

Der Sonnenwende am 20/21. Juni kommt diesem Jahr eine besondere Bedeutung zu, denn nur ein paar Stunden nach dem Eintritt der Sonne in den Krebs findet eine Sonnenfinsternis statt. In dieser Zeit könnte so einiges sichtbar werden, das bisher im Dunkel lag. Es kann ein machtvoller Impuls für gemeinsames Handeln sein. Unrealistische oder kindliche Erwartungshaltungen jedoch könnten zu Frustration führen. Versuchen Sie, in dieser Zeit eine der Wirklichkeit angepasste Haltung zu finden.

Gegen Ende des Monats verändert sich die Zeitqualität spürbar. Venus beendet am 25. Juni ihre Rückläufigkeitsphase und bringt nun frischen Wind in den zwischenmenschlichen Bereich. Mars tritt am 28. Juni in den Widder ein und schöpft nach einer längeren Phase des Zögerns wieder frischen Mut. Aber auch aufgestaute Aggressionen könnten sich nun unsanft entladen. Sämtliche Entscheidungen und Handlungen in dieser Zeit haben grosses Gewicht und langfristige Auswirkungen, denn Jupiter und Pluto bilden am 30. Juni ihre zweite Konjunktion im Steinbock. Verantwortungsvolles Handeln zum Wohle des Grösseren ist nun unabdingbar.  (© 2020 Astrodienst AG / www.astro.com, Schweiz)

 

„Die Coronakrise droht Deutschland zu spalten. Die einen wollen möglichst alle Beschränkungen behalten, weil sie Angst vor einem unkontrollierten weiterten Ausbruch des Virus haben. Und den anderen können die Lockerungen nicht schnell genug gehen. Es fühlt sich tatsächlich wie ein Riss durch Deutschland an, der vielleicht schon immer da war, sich jetzt aber vertieft. Ein wenig Sorgen muss einem in dieser Hinsicht vor allem der Wechsel des Mars in den kriegerischen Widder machen, der dort bis Anfang 2021 bleibt. Ein heißer Sommer, was Auseinandersetzungen und Spannungen bei uns und in der Welt betrifft, steht wohl bevor. In diesem Juni deuten die Sterne an, dass viel gelogen und betrogen wird, so dass wir uns die Frage stellen müssen: Was dürfen wir eigentlich noch glauben? Wichtig ist, dass wir versuchen, bei uns zu bleiben und uns nicht von Wut und Hass leiten lassen.

Die besondere Konstellation: Sonnenfinsternis im Krebs – Umbruch und Neuanfang

Zum Sommeranfang am 21. Juni haben wir die zweite Finsternis dieses Monats. Es handelt sich um eine ringförmige Sonnenfinsternis, die im Krebs stattfindet und die hauptsächlich in Asien und Afrika zu sehen sein wird, in ihrer partiellen Phase auch in Südosteuropa. Wir spüren sie vor allem in den frühen Morgenstunden in Form einer gedämpften, fast unwirklichen Stimmung. Sonnenfinsternisse sind immer mit Wandel und Umbruch behaftet, und es ist kein Zufall, dass diese Finsternis ausgerechnet in dieser Zeit erscheint. Insgesamt dürfen wir sie als positiv betrachten, da sie u.a. von einem Mars-Jupiter-Sextil begleitet wird. Ein Aspekt, der jede Form von Neuanfang beschleunigt und zu schnellen Ergebnissen führt. Eine Sonnenfinsternis, die gut ist und uns helfen kann, jedem von uns.

Astrologie & Zeitgeschehen: Coronakrise ganzheitlich gesehen. Was will sie uns sagen?

Wer Astrologie betreibt und in die Sterne schaut, versucht zwangsläufig, den Hintergrund von Ereignissen zu erfassen. So hat z.B. jeder schwierige Aspekt im Horoskop, der eine charakterliche Anlage spiegelt, eine Disposition für spezielle Erkrankungen. Die Astrologie kann einem hier regelrecht die Augen öffnen. Was das Coronavirus betrifft, sollten wir uns vielleicht auch einmal genau anschauen, woher es kommt und was uns das möglicherweise sagen will.

Die Mehrheit der Wissenschaftler geht davon aus, dass das Virus von einem Lebendtiermarkt aus Wuhan stammt, der allerlei exotische Tiere zum Verzehr anbietet, die unter grausamen und hygienisch katastrophalen Zuständen gehalten werden. Parallelen tun sich zu unseren Schlachthäusern auf, in denen sich das Virus immer wieder besonders austobt. Nur ein Zufall? Natürlich kann man sagen, dass das Virus in Schlachthäusern beste Bedingungen findet, um sich zu verbreiten. Dieses Argument allein sagt aber letztlich gar nichts. Fast könnte man das Coronavirus vielmehr als eine Reaktion der geschundenen Tierwelt auf uns bzw. auf das unnatürliche Leben von Menschen empfinden, als eine Art Strafe für ihr Vergehen.

Denken wir ganzheitlich, dann hat das Virus für alle Menschen eine größere Bedeutung, an erster Stelle für alte Menschen, die am häufigsten dieser Viruserkrankung erlagen. Ist es für sie eine Chance, umzudenken, ein neues Verhältnis zu Leben und Tod und wieder mehr Sinn zu finden?

Berührt wurde und wird aber wie gesagt jeder von Corona, seelisch, geistig, körperlich, finanziell … Solche Krisenzeiten scheinen dafür da zu sein, dass wir in uns gehen und uns selbst reflektieren, darüber nachdenken, was dieses Schicksal mit uns und unserem persönlichen Weg zu tun hat und sagen will. Glücklich sind auch in dieser schweren Zeit die Menschen, die das Leben gelehrt hat, dass aus jeder noch so krisenbehafteten Situation etwas Gutes, ja Großes hervorgehen kann.

Jeder von uns sollte den positiven Ansatz, die Chance, die ihm jetzt das Leben bietet, suchen. Damit werden wir zu Lebenskünstlern, nein, noch viel mehr zu Menschen, die im Einklang mit sich und dem Kosmos leben. Diese Krise wird viel Gutes anstoßen, da bin ich mir ganz sicher, für jeden von uns.“  (Quelle: Astroletter Juni 2020, Allgeier Verlag GbR, Dießen)

Vollmond im Schütze – die Liebe finden https://www.newslichter.de/2020/06/vollmond-im-schuetze-die-liebe-finden/

Zeitenwende 2020, Newsletter Mai, Wolfgang K. Fischer, Fachschule für Naturheilverfahren Neue Horizonte
„Die magischen von uns angesprochenen und vorausgesagten großen Veränderungen des Jahres 2020 sind jetzt im vollen Gange. Die Corona-Krise hat ihr Gesicht gezeigt und die Weltwirtschaft und die gesamte Gesellschaftsstruktur weltweit aus den Angeln gehoben. Das Ende dieser Krise ist momentan nicht absehbar – fest steht nur, dass wir uns mit der Situation anfreunden müssen und lernen müssen, neue persönliche und gesellschaftliche Strukturen zu etablieren. Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war! Im Artikel von Wolfgang „Das Wendejahr 2020 und der Aufbruch in eine neue Ebene“ findest Du viele wertvolle Tipps, Erklärungen und Informationen, in welche Richtung wir uns persönlich und gesellschaftlich neu aufstellen können. Ferner findest Du im Artikel „Inspirationen zum Frühlings-Vollmond im Stier am 07. Mai“ Ideen, wie Du persönlich weiter kommen und Dich mit der neuen Zeit verbinden lernen kannst. Das Vertrauen in die eigene Identität, in unsere männlichen und weiblichen Anteile sind hier besonders wichtig…

Das Wendejahr 2020 und der Aufbruch in eine neue Ebene
Jetzt ist die Krise mit ihren vielen Herausforderungen da… und man kann es nicht anders sagen: wir hatten sie angekündigt, zuletzt zu Weihnachten 2019 und nochmals am 11. Februar in unserer astrologischen Jahresvoraussage für 2020. Wir hatten uns allerdings gefragt, was genau dieser Reset-Knopf des Jahres 2020 zur epochalen Dreifachkonjunktion von Pluto, Saturn und Jupiter im Steinbock am 12. Januar 2020 sein wird; da war bereits zur Wintersonnenwende 2019 – wie von Geisterhand getrieben – das neuartige Covid-19-Virus im chinesischen Wuhan auf dem Vormarsch und hat sich prompt zu einer globalen Pandemie und Krise entwickelt. Die „Corona“, der Sonnenkranz, hat die Welt von China ausgehend aus den Angeln gehoben und zwingt uns ein Einhalten und eine Neubewertung auf… Corona-Viren gibt es zwar schon so lange, wie es Fledermäuse und Menschen gibt. Die meisten dieser Viren sind wohl gefahrlos für Menschen bzw. lösten andere Corona-Typen bisher nur leichte Erkältungen aus… Aber wie ist es wirklich? Warum kann uns Menschen ein solches Virus befallen und Entzündungssymptome in uns auslösen?Vielleicht ist es ja anders, als wir zunächst denken. Ist im Grunde nicht immer erst die Ursache da, bevor Symptome auftreten? Geht also einer physischen Schwäche, dem Stress oder einer emotional belasteten Situation nicht wiederum Erstarrung und „Erkaltung“ voraus? Wir wissen heute, dass wir dann zumindest besonders anfällig für Erkältungen, Grippe und andere Erkrankungen sind. Mit Covid-19 wird das voraussichtlich auch nicht anders sein. Interessant ist nur, dass wir oft nach einer Infektion durch Viren und Bakterien gesünder, energetischer und ausgeglichener sind – wenn wir die Erkrankung überlebt haben, es gibt also auch ein paar positive Aspekte, wie z.B. die der langfristigen Widerstandsfähigkeit des Immunsystems hinsichtlich chronischer Erkrankungen wie Allergien, Asthma oder möglicherweise auch der Prävention von Krebserkrankungen.Rückblick und Ausblick zur Deutung der aktuellen ZeitqualitätSo wie (nach dem chaldäischen Kalender) das Mondenjahr 2020 am 12. Januar mit der epochalen Dreifachkonjunktion von Pluto, Saturn und Jupiter im Steinbockzeichen auf 22,46 Grad begann (die Letzte war vor ca. 500 Jahren) ging ein alter Zyklus von Pluto und Saturn zu Ende und ein neuer, zunächst 33 Jahre dauernder (bis 2053/54) beginnt. Was wird sich wandeln? Wie wird dieser Neubeginn aussehen? Wir wissen es noch nicht genau. Am 11.02.20 haben wir geschrieben: „bestimmt ist aber jetzt eine gute Zeit, in uns anzukommen, mehr und mehr eine eigene innere Heimat zu entdecken und das eigene Urvertrauen zu begründen… Das „emotionale“ Mondenjahr legt sicherlich eine Betonung darauf, anzukommen und zu vertrauen“…Und was ist jetzt in den letzten Wochen passiert? Wie schön, dass uns zunächst die Corona-Krise nahelegt, die Wichtigkeit von Familie und Heimat neu zu entdecken, mit all dem, was es braucht. Viele Menschen sind in dieser herausfordernden Zeit mal wieder in sich selbst angekommen und kamen nicht mehr in die Versuchung, sich dem alltäglichen Stress des Pendelns oder Unterwegsseins hinzugeben: heimische Quarantäne, Homeoffice und Kinderbetreuung sind auch noch immer angesagt… Dennoch werden die wirtschaftlichen Folgen nicht auf sich warten lassen…
Wir haben am 11.02.20 geschrieben: „Pluto steht für den natürlichen und ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen. Unerlöst für Krisen, Tod, Macht, Fanatismus, Überwachung, Gewalt, Zerstörung oder Ohnmacht (Kriege, Unterdrückung, diktatorische oder populistische Staaten), erlöst für Herzensoffenheit, Verständnis und Herzensmut (Vision einer neuen gerechten Welt, Respekt vor allen Menschen und Lebewesen oder unserer Umwelt). Im Erdzeichen Steinbock möchten diese Ideen manifestiert oder festgeschrieben werden. Wir haben die Wahl! Positive Ideen für uns selbst und unsere Mitmenschen wären eine gute Grundlage für Herzensmut, Mitmenschlichkeit und Respekt vor uns selbst und allen anderen Lebewesen mit dem Auftrag, ebensolche Prozesse und Gesetze zu initiieren“… Und was ist jetzt in den letzten Wochen passiert? Kriege und Kriegstreiberei sind immer mehr out zu Corona-Zeiten und eine neue Form der Mitmenschlichkeit und der gegenseitigen Unterstützung und des Respektes findet sich mehr und mehr: Junge helfen Alten, wir halten respektvoll Abstand und versuchen, die Gesellschaft zukunftsfähig zu machen… Natürlich gibt es auch die andere Seite: China nutzt die Herausforderung für noch mehr Überwachung seiner Bürger oder Iran versucht, trotz oder gerade wegen Corona so schnell wie möglich eine Atombombe zu bauen. Zudem steht in den Sternen, was in den ärmeren Regionen der Welt von Afrika, Amerika und Asien passieren wird. Selbst für Europa ist die Zukunft unklarer, wie je zuvor…
Wir haben am 11.02.20 geschrieben: „Saturn in seinem Heimatzeichen Steinbock steht für Disziplin, Klarheit, Ordnung, Strukturen, Konzentration, Abgrenzung und auch Erkenntnis sowie Überblick ganzheitlicher Zusammenhänge. In negativer Auslösung kann die Konjunktion mit Pluto diktatorische und gewaltsame Kontrollsituationen festschreiben. Positiv erlebt gibt uns Saturn zusätzliche Energie an die Hand, für Klarheit, Sicherheit, Ausdauer, Zuverlässigkeit und Verantwortung für uns selbst und die Welt einzustehen, denn wir müssen einiges ändern, wenn wir langfristig in Harmonie mit uns selbst und in der Welt leben möchten“… Und was ist jetzt in den letzten Wochen passiert? Saturn wanderte jetzt am 21.03. weiter in den Wassermann. Wenn autoritäre Staatsführungen während der Saturn-in-Steinbock-Zeit ihre Macht nicht vollkommen festgezurrt haben, haben sie es jetzt schwieriger, im Sattel zu bleiben (z.B. Bolzonaro in Brasilien, Trump in Amerika). Auch die Grenzschließungen, das Wegschließen und Abriegeln der Saturn-in-Steinbock-Zeit sind jetzt im April einem neuen Geist gewichen hin zur Entwicklung neuer Strukturen und Möglichkeiten, die sich in neuartiger Kommunikation und einem neuen und unkonventionellen Miteinander versuchen (Conference-Tools, Homeoffice-Modelle, neue Respekt- und Abstandsregeln etc.). Dennoch wird die Saturn-in-Steinbock-Zeit noch einmal mit rückläufigem Saturn zurückkommen vom 02.07. bis zum 17.12. in diesem Jahr. Das lässt nicht immer nur Positives ahnen, weil die Menschen leider nicht immer gleich aus ihren Fehlern lernen. Erst in 2022-23 dürfte sich die momentane Krisensituation schrittweise lösen und bessern…
Am 11.02.20 haben wir geschrieben: „Saturn im Steinbock in Konjunktion zu Pluto ist eine Einladung, unser Herz zu öffnen – und so können wunderbare Transformationsprozesse in die Welt kommen :-) Es fragt sich nur, in wie weit diese Ideen sich manifestieren können und Gehör finden– denn der Populismus und absolutistische Tendenzen sind in diesen Tagen noch immer mächtig und kräftig. Dann könnte die alte Volksweisheit zutreffen – „wer nicht hören will, der muss fühlen“. Den Gesetzen der Heilung und der Liebe kann niemand aus dem Weg gehen, weder Aktienmärkte noch Volkswirtschaften noch wir selbst als individuelle Menschen…“… Und was ist jetzt in den letzten Wochen passiert? Ein gewaltiger Einbruch am Aktienmarkt hat stattgefunden und die Corona-Pandemie hat uns mit vielen Folgeerscheinungen im Griff. Jupiter in Konjunktion zu Saturn und Pluto im Steinbock steht diesem Bunde Pate: Jupiter steht im Negativen für Übertreibung und Maßlosigkeit. Jupiter wird am 15.05. (bis insgesamt12.09.) wieder rückläufig, die Corona-Pandemie und die Wirtschaftskrisen werden uns sicher weiter beschäftigen; erst am 19.12. wird er sich in das Zeichen Wassermann weiterbewegen und neue Ideen oder Lösungen werden zunehmend greifen. Dennoch gibt uns Jupiter auch die Kraft, positive Sichtweisen und weisheitsvolle Strukturen, Glück, Segen, Weisheit und Fülle in uns und um uns herum zu lancieren, sobald wir ein offenes Herz zeigen. Jupiter ist die kosmische Einladung, sich der Welt zu öffnen, großzügig und wohlwollen zu sein… wäre das nicht eine schöne Alternative?
Während Steinbock Althergebrachtes festklopft, steht der luftige Wassermann für den Aufbruch in eine neue Zeit, für neue Ideen, soziale und gemeinschaftliche Ansätze. Die Menschen wollen diese Veränderungen tief im Herzen. Dennoch wird dieser Umbruch mit Pluto im Steinbock nicht glatt verlaufen und tiefe Gräben aufreißen. Diese Anfänge bekommen wir gerade zu spüren. Wir sollten lernen, das Positive der Krise (Vertrauen, Respekt, sich gegenseitig beistehen etc.) mitzunehmen in die Neuorganisation unserer Gesellschaft, kraftvoll und Positiv aufgestellt für einen neue Zeit. Fangen wir bei uns selbst an! (Quelle: Zeitenwende 2020, Newsletter Mai, Wolfgang K. Fischer, Fachschule für Naturheilverfahren Neue Horizonte, Heppenheim)

Newsletter als pdf-Datei

B118 meine ersten Gedanken zur neuen Aura-Soma Flasche

Herzliche Grüße und alles Gute

Regina

Regina Herhoff

Dolfosan Coaching – Lebe Deine Einzigartigkeit
Coaching und Energiearbeit,  Individuelle Begleitung und Workshops
Gesundheitspraktikerin (BfG/DGAM)
Triebweg 22,  69412 Eberbach
Fon   06271 – 8075658,  Mail  info@dolfosan.de,    Web  www.dolfosan.de,     Blog  blog.dolfosan.de 

Kostenfreier Newsletter  http://www.dolfosan.de/aktuelles/newsletter.html
XING-Profil  https://www.xing.com/profile/Regina_Herhoff

Twitter https://twitter.com/Regina_Herhoff

Präsentation https://www.dolfosan.de/uploads/media/Praesentation_Regina_Herhoff_Dolfosan_Coaching_2019.pdf

Facebook https://www.facebook.com/ReginaHerhoffDolfosanCoaching  und https://www.facebook.com/ReginaHerhoffDolfosanBusiness

Impressum http://www.dolfosan.de/impressum.html

Datenschutzerklärung http://www.dolfosan.de/datenschutz.html